Cotignac Bellevue - Ferien in der Provence

Bellevue, Location saisoniere et chambres d´hotes, 1551 chemin de la Colle de Pierre, F - 83570 Cotignac

Das Gästehaus Bellevue in Cotignac im Herzen der Provence ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Ferien. Wandern, Ausflüge in die nähere Umgebung, gutes Essen und eine gemütliche Unterkunft.

LAGE

Das provencalische Gästehaus Bellevue steht am Ortsrand von Cotignac im Viertel Haute Combe, auf einer Anhöhe gelegen. Man geniesst hier absolute Privatspäre und hat einen atemberaubenden Blick über die provencalische Hügelllandschaft und über die Dächer von Cotignac.

Das Gästehaus hat 170 m/2 , das dazugehörige Grundstück ist 7.000m/2

HAUS / ZIMMER

Das “Bellevue” verfügt über 4 Schlafzimmer, jedes mit eigenem Bad mit Dusche. Alle Zimmer sind lichtdurchflutet mit grossen Fenstern und wunderschönem Ausblick. Den Gästen steht ein grosser Wohn- Essbereich mit mit direktem Zugang auf die Sonnenterrasse zur Verfügung. Die Terrasse bietet auch ausreichend Schattenplätze. Üppiger Blauregen rankt um die Terrassen, hier kann man die Seele baumeln lassen. Von hier aus gelangt man zum traumhaften InfinityPool. Die Farbe des Wassers schimmert smaragdgrün im Einklang mit den Farben der Umgebung, der “grünen Provence”.Es gibt ausreichend Liegestühle und verschiedene Sitzgelegenheiten auf dem Gelände.

Es gibt  einen  Privatparkplatz, freeWifi, Tischtennis, und einen Badminton/Volleyball familycourt.

zu Fuss sind es nur ca. 10 Minuten bis hinab ins Ortszentrum.

Nächster Golfplatz Brignoles

Fahrzeit ans Meer:Hyères 45 Minuten, St. Tropez 60km

Lac de Sainte Croix und Gorges du Verdon : 40 Minuten

 

WEGBESCHREIBUNG

Auf der Autobahn Aix - Cannes/Nizza die Ausfahrt «Brignoles» oder «Le Luc» nehmen. In Cotignac auf der Dorftrasse Richtung Salernes, Sillans de Cascade fahren, nach ca. 1km rechts abbiegen auf den chemin Colle de Pierre. Dort sehen Sie ein Schild vom «Bellevue».

Fahrzeit Flughafen Marseille 1h, Fahrzeit flughafen Nizza 1.20h

 
WANDERFERIEN IN DER GRÜNEN PROVENCE - "ZWISCHEN ROSMARIN UND LAVENDEL"

Ist das Licht der Provence wirklich anders ? Ja ! Van Gogh, Cézanne oder Picasso haben nicht geirrt. Es ist ein Fest für alle Sinne: Violette Lavendelfelder, roter Mohn, gelb leuchtende Sonnenblumen und Ginsterblüten, grüne Pinienwälder und das türkisblaue Wasser des Meeres erstrahlen ganz besonders im warmen Glanz der südfranzösischen Sonne.
Der Duft von Thymian, Salbei und Rosmarin, von saftigem Obst und Wein schmeichelt der Nase.
Die charmanten südfranzösischen Orte mit ihren stillen Gässchen und imposanten Kirchenbauten bezaubern das Auge.
Berge, Flüsse, Eichenwälder und Olivenhaine machen Südfrankreich zu einem idealen Gebiet für Wanderreisen.

1. Tag:
ANREISETAG MIT BEGRÜSSUNGSABEND
Nachdem alle Gäste angekommen sind treffen wir uns alle zu einem gemeinsamen Abendessen und Kennenlernen.

2. Tag:
ENTLANG DES VERDON AM LAC DE QUINSON
Diese Wanderung befindet sich im Naturpark Verdon der provenzalischen Voralpen. Wir starten auf einem Wirtschaftsweg, der sich aussichtsreich über den Quinson Pass schlängelt, mit schönem Weitblick auf die Berge der Seealpen und den Stausee zum Plateau de Malasoque auf 545 m. Weiter geht es zur Kapelle St. Maximin auf einer Höhe von 476 m. Wir haben immer wieder schöne Ausblicke auf das smaragdgrüne Wasser der trägen dahinfließenden „Basse Gorges du Verdon“. Der Abstieg führt uns durch einen wunderschönen provenzalischen, mit Flechten behangenen Buchswald, der tiefgrün im Sonnenlicht leuchtet. Wir erreichen einen alten Wasserkanal und folgen diesem entlang der gestauten Verdon. Über Stufen und Stege geht es mit teils spektakulärer Aussicht entlang der Schlucht bis hin zu unserem Picknickplatz.
Wanderung: 3–4 Std. (ca. 10 km, +/-300 m)

3. Tag:
ZUR GROTTE DER MARIA MAGDALENA
Heute wandern wir im Massif de la Sainte-Baume mit seinen schroffen Felswänden. Zu einem ganz besonderen Ort führt unser Weg durch einen einzigartigen, dichten und artenreichen Mischwald mit Buchen, Ahorn, Linden, Tannen und alten Eiben. Wir erreichen ein Kloster, das wie ein Adlerhorst in den Fels hineingebaut scheint. Hier leben Dominikanermönche, die über die heilige Grotte der Maria Magdalena wachen. Wir werden diese Höhle besichtigen, in der jene bis zu ihrem Tod in Buße und Einsamkeit gelebt haben soll. Danach setzen wir unsere Wanderung fort und verlassen den Wald, steigen auf zum Plateau des Gebirgszuges und erreichen den Col du Saint-Pilon mit seinen atemberaubenden Ausblicken auf das Mittelmeer auf der einen und dem Mont St. Victoire und die Voralpen auf der anderen Seite. Der Abstieg erfolgt gemütlich an der Quelle der Nans hinab ins Tal.
Wanderung: ca. 4 Std. (ca. 9 km, +/-420 m)

4. Tag:
COTIGNAC – IM HERZEN DER WEINBERGE
Unser Wandertag beginnt mit einem Besuch des provenzalischen Marktes in Cotignac, einem der schönsten der Region. Wir genießen die Düfte von Gewürzen, Käsen, Würsten und frischem Nougat aus der Provence. Durch die urigen Gassen des alten Stadtzentrums geht es entlang der spektakulären Felswand, dem „Rocher“, Wahrzeichen von Cotignac. Eine 80 m hohe und 400 m lange Felswand aus Tuffstein. Unsere Wanderung führt uns nun in das Umland von Cotignac durch malerisch angelegte Weingärten und Olivenhaine bis zur Cabanon de Sarah, wo wir eine kleine Rast einlegen. Am Nachmittag bleibt noch Zeit für einen Spaziergang zum Wasserfall von Cotignac oder einem kleinen Pastis (Café) im Dorf.
Wanderung: ca. 4 Std. (ca. 10 km, +/-100 m)

5. Tag:
ENTRECASTEAUX UND DER GARTEN VON LE NOTRE
Heute entdecken wir das historische Städtchen Entrecasteaux, erstmalig erwähnt um 1000 n. Ch., und seine zauberhafte Umgebung. Geprägt ist der Ort vom gleichnamigen Chateaux, dessen Garten von André Le Notre gestaltet wurde, Architekt des Gartens von Versailles. Los geht es an einem idyllischen Flüsschen entlang der Stadtmauer auf einem Waldpfad und Fahrwegen im Schatten der alten Eichen. Es geht in der ersten Stunde gemütlich bergan, und wir verlassen die Ortschaft mit seinen mittelalterlichen verwunschenen Häusern. Auf halber Strecke passieren wir den Weiler St. Antonin du Var. Der höchste Punkt der Wanderung ist hier erreicht. Durch abgelegene Weingärten über alte Pfade passieren wir das Weingut Chateau Montan. Hier geht es auf einer befestigten Verbindungstrasse wieder hinein in den schönen Mischwald der Provence. Nach ca. 4 Stunden erreichen wir Entrecasteaux, wo wir unser wohlverdientes provencalisches Picknick geniessen.
Wanderung: ca. 4 Std. (ca. 13 km, +/-250 m)

6. Tag:
WASSERFALL VON SILLANS-LA-CASCADE
Wir beginnen unsere heutige Wanderung nördlich des malerischen Dörfchens Sillans-la-Cascade, dessen Name schon auf die nahen Wasserfälle hinweist. Den Fluss Bresque entlang gehend verlassen wir die Ortschaft und wandern an Feldern vorbei in einen naturbelassenen Wald hinein. Immer tiefer tauchen wir ein in einen wahrhaftigen Märchenwald, immer dem Flusslauf folgend. Hier leben Eisvögel und Wildschweine, Wasserschildkröten und große Barsche. Wir gelangen wieder in die pittoreske Ortschaft auf dem Weg zu einem beeindruckenden Aussichtspunkt, um den 44 m hohen Wasserfall zu bestaunen, der glasklar in ein türkisblaues Becken fällt.
Wanderung: 3–4 Std., (ca. 10 km, ca. +/-100 m)

7. Tag:
AUSKLANG
Nachdem die Wanderung gestern mit einem gemütlichen Beisammensein ausgeklungen ist, steht uns heute ein wohlverdienter Ruhetag zur persönlichen Gestaltung zur Verfügung. Ganz nach Lust und Laune können wir sonnenbaden, einkaufen oder den Tipps unseres Wanderführers nachgehen und die Sehenswürdigkeiten der Umgebung auf eigene Faust erkunden. Begleitet werden wir auf jeden Fall von zahlreichen Erinnerungen an eine erlebnisreiche und eindrucksvolle Wanderzeit!

8. Tag:
HEIMREISE

 

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen mit reichhaltigem individuellen Frühstück
  • Unterbringung im Doppel- oder Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 2 x Abendessen
  • 5 x landestypisches Picknick an den Wandertagen
  • 5 geführte Wanderungen laut Programm
  • Preis: 845,00€ im DZ pro Person, EZ Zuschlag 165,00€
 

Reservation und Preise auf Anfrage

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email.

++34 637 830 738
E-Mail senden